bamboo

Praxis für Psychotherapie, Beratung & Ernährung

loading...

Linsensuppe

Ich liebe rote Linsen aus mehreren Gründen: Sind so herrlich schnell zuzubereiten, eine tolle Eiweißqu elle, wenn m an so wie ich wenig Fleisch isst und wunderbar variabel. Da jetzt der Herbst langsam ins Land zieht, kommen jetzt auch wieder alle Suppentiger voll auf ihre Kosten und was gibt es dann Besseres als eine wärmende Suppe. Rote Linsen stärken aus Sicht der TCM vor allem die Nieren und auch das Blut (kommt auch allen Veganern und Vegetariern sehr zugute) und wirken gut bei Schlafstörungen, innerer Unruhe, Erschöpfung oder generell bei Schwäche. Mit Getreide (z.B. Reis) sind Linsen generell eine sehr wertvoll und hochwertige Mahlzeit (z.B. Reis mit Linsensugo). Generell sollte bei Hülsenfrüchten auf die Bekömmlichkeit geachtet werden, daher immer ausreichend Gewürze verwenden.

Zutaten für 3-4 Personen

  • 100g Rote Linsen
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Dose gehackte Tomaten oder falls noch vorrätig 400g reife heimische Tomaten (geschält und und in Stücke geschnitten)
  • 2 TL Tomatenmark
  • Prise Kümmel gemahlen oder Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkuma
  • Prise Zimt
  • 1/2 TL Ras el Hanout (Orientalische Gewürzmischung, wenn vorhanden)
  • Spritzer Zitronensaft
  • Gemüsebrühe ca. 600 – 800ml (je nachdem wie dick man die Suppe haben will)
  • 1/8l Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kokosöl

Zubereitung

Zwiebel schälen und klein schneiden und in etwas Kokosöl andünsten. Tomatenmark und Gewürze zugeben und kurz anrösten. Linsen waschen und hinzugeben und ebenfalls kurz anrösten. Mit gehackten Tomaten und Gemüsesuppe sowie Kokosmilch aufgießen und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen bis die Linsen gar sind. Suppe fein oder grob pürieren. Als Einlage passt z.B. prima etwas Reis oder angerösteter Buchweizen (wird sehr knusprig und schmeckt nussig).